Dec 26, 21

DJ-Technik

Lautsprecher - Welche PA brauche ich?

Als mobiler Profi-DJ, aber auch als Hobby-DJ stellt sich irgendwann die Frage, ob man in eine eigene PA investieren sollte. Im Profi-Bereich ist es mittlerweile Standard eine eigene PA-Anlage mitzubringen und ist bei den meisten Angeboten inbegriffen. Im Folgenden möchten wir euch deshalb einige Modelle vorstellen und euch zeigen, worauf es bei einer mobilen PA ankommt. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Vielen Dank, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Aktive & passive Lautsprecher

Bei Lautsprecher unterscheidet man zwischen Aktiv- und Passivlautsprechern. Aktivlautsprecher haben eine Endstufe, also einen Verstärker, schon mit eingebaut. Das hat den Vorteil, dass ihr kein zusätzliches Gerät braucht, welches Platz wegnimmt. Auch der Aufbau geht so natürlich viel schneller. Die Aktivlautsprecher werden direkt über das Signalkabel aus dem Mischpult gesteuert. Wenn ihr mehrere Lautsprecher aufbaut, könnt ihr diese auch durchschleifen, da die Boxen meist einen Input- und Output-Kanal haben. So kann man das Signal von Lautsprecher zu Lautsprecher weitergeben.

Passivlautsprecher haben keine integrierte Endstufe. Die PA wird extern von einem Verstärker per Lautsprecherkabel mit dem Signal versorgt. Großer Vorteil ist, dass die Boxen dadurch um einiges leichter werden und man nur ein Boxenkabel verlegen muss. Aktivboxen brauchenhingegen ein Signalkabel sowie einen eigenen Strombezug. 

Wofür nutze ich die PA?

Die Art und Weise wie ihr eure PA einsetzten wollt, bestimmt euren konkreten Kauf. Jeder wünscht sich ein PA-Allround-Talent, dass man sowohl Drinnen als auch Draußen nutzen kann und zwischen 50 und 500 Gäste beschallen kann. Doch leider ist das nicht so einfach und ihr solltet euch zunächst grob festlegen, welche Gruppengrößen ihr am bespielt. Achtet darauf, dass sich die Lautsprecher auch bei größerer Lautstärke gut klingen und nicht in den Ohren klirren. Wir möchten euch nun einige PA Anlagen vorstellen, mit denen ihr ca. 100 - 150 Gäste gut beschallen könnt. Diese Anzahl an Gästen ist in der Regel, dass was euch bei den meisten Hochzeiten erwartet.

Alto Black Series

Alto Black Serie

Dieses aktive PA-System, zeichnet sich vorallem durch seine Anpassungsfähigkeit aus. Ihr könnt folgende Varianten dafür bekommen: Topteil 10", Topteil 12"Topteil 15" und Subwoofer 18". Mit den eingebauten Bluetooth-Schnittstellen und der Alto-Black-App können Anpassungen von Lautstärke, Dynamik, EQ-Einstellungen und Laufzeiten vorgenommen werden. Der Klang ist puristisch und klingt und blibt auch so, für den Fall, dass es mal lauter wird. Dadurch habt ihr eine größere Bandbreite, um auch Musikstile zu spielen, die mehr Lautstärke brauchen, wie z.B. Techno oder Schlager. Das massive Gehäuse und die Endstufe spiegeln sich allerdings im Gewicht wieder und sind nichts für schwache Arme. 

HK Nano 300

HK Nano 300 Set

Dieses Set von HK Nano 300 ist ebenfalls ein aktives System, das durch seine Größe sehr unscheinbar wirkt. Die Tops sind gerade so groß, dass man sie eigentlich zur Kategorie “Heimkino” zählen würde. Der 8” Aktiv Subwoofer wiegt lediglich 8 kg und bietet daher für eure Gigs viel Komfort, da das komplette Set ins kleinste Auto passt. Der Aufbau ist daher sehr unkompliziert und schnell durchzuführen. 

Yamaha, Crown & HK 

Crown Endstufe

Wir möchten euch nun diese gemixte Set vorstellen: Mit der digitalen Crown Endstufe XLS 1502 habt ihr ein solides Profigerät. Ein eingebauter Limiter hindert euch daran, die Endstufe zu überlasten. Mit dem temperaturgesteuerten Lüfter bleibt die Endstufe auch im Volllastbetrieb cool. Mit gerade einmal 4 Kilo schont die Endstufe euren Rücken und auch im 19" Reck verbaut könnt ihr weitere 3 - 4 Stück verbauen, ohne dass ihr einen Schwerlastkran mitnehmen müsst. Hier könnt ihr die Crown Endstufe XLS 15 bei Thomann bestellen.

&   

Die Yamaha BR12 Topteile sind mit 16 kg pro Stück echte Leichtgewichte für ihre Größe. Einziger Nachteil ist der hohe Klirrfaktor, wenn man sie an ihre Leistungsgrenze bringt.

Für die Tiefen kommt der HK Audio PR:O 18 S zum Einsatz. Der Subwoofer hat richtig Power und auch in den tiefen Bereichen kann er sehr wohl mit anderen 18ern mithalten. Insgesamt bilden die einzelnen Komponenten ein gutes rundes Set, welches ihr bei jeder Musikrichtung einsetzen könnt.

Tipps

Bevor ihr euch ein eigenes PA-Set anschafft ist es ratsam sich auch bei den Kollegen umzuhören. Viele unserer DJs und Musiker sind schon Jahrzehnt im Business und können tolle Tipps geben.